Stundenplan

Falls du dir den Kopf bei der Entschlüsselung deines Stundenplans zerbrichst, versuchen wir dir hier ein wenig Abhilfe zu verschaffen um dir das Verständnis zu erleichtern.
Grundsätzlich sind sowohl Winter- als auch Sommersemester sehr ähnlich aufgebaut. Auf eine Reihe von Vorlesungswochen folgt eine Projektwoche. Im Sommersemester 2021 im Rhythmus 5-P-3-P-3-P. Also nach einer Periode von 5 Vorlesungswochen folgt eine Projektwoche. Daraufhin dann wieder 3 Vorlesungswochen und so weiter. Die Stundenplanung innerhalb der Projektwochen hält sich dabei an kein vorgegebenes Schema und kann von Projekt zu Projekt variieren.
Für Vorlesungswochen hast du jedoch einen einheitlichen Stundenplan in jedem Semester. Dabei muss vor allem auf die Verteilung von hell- und dunkelblauen Wochen geachtet werden. Welche Wochen hell oder dunkelblau sind, erfährst du auf der ersten Seite des Stundenplans oder im LEA-Kurs EMT-Studieninfos.

 
SS21 TJ4 Stundenpan.PNG
 

So sieht der aktuelle Stundenplan für TJs im 4. Semester aus.
Alle Fächer mit weißem Hintergrund finden jede Vorlesungswoche statt. Hier musst du lediglich darauf achten, zu welcher Gruppe du gehörst. Hell- und dunkelblaue Wochen finden analog zur Farbe der jeweiligen Woche statt. Hier musst du auch auf die Zugehörigkeit deiner Gruppe achten.
Fächer, die doppelt umrandet sind, finden gruppenunabhängig statt. Im oben abgebildeten Stundenplan gibt es nur donnerstags Fächer, die diesem Kriterium entsprechen. Jedes Fach trägt außerdem eine Kennungsnummer (Bspw. D4). Bei den doppelt umrandeten Fächern steht die Kennung A7. Wenn du in dein Modulhandbuch schaust, siehst du das A7 für das Modul “Studium Generale” gehört, welches lediglich aus mehreren Wahlfächern, die über das gesamte Studium verteilt sind besteht. Hier solltest du also versuchen kein Wahlfach zu belegen, das mit deinen fest geplanten Vorlesungen und Übungen kollidiert. Oftmals lassen sich die Dozent*innen der Wahlfächer aber auch auf eine Verschiebung des Termins ein, wenn viele Studierende zeitlich konfligierende Veranstaltungen besuchen wollen.
Die Abkürzung “dig”, die in ausnahmslos jeder Veranstaltung dieses Semesters zu finden ist, steht für “digital” und bedeutet, dass es eine Online-Veranstaltung ist. Diese Besonderheit, die in Coronazeiten zur Normalität geworden ist, wird wahrscheinlich bald der Vergangenheit angehören.
Ein allerletztes Merkmal, das sich in manchen Fächern wiederfindet ist das kleine Sternchen. Die Erklärung für die Sternchen steht in der Kopfzeile des Stundenplans. Sie geben lediglich Aufschluss darüber, ob eine Veranstaltung bereits in der ersten Vorlesungswoche stattfindet, oder ob der erste gemeinsame Termin verschoben wird.