Image by Clark Tibbs

Praxissemester

 

Alternativ zum Auslandssemester, besteht die Möglichkeit ein 20-wöchiges Praktikum in einem Unternehmen im In- oder Ausland zu absolvieren. Die Tätigkeit innerhalb des Unternehmens soll dabei möglichst auf das Berufsfeld Journalismus oder PR zugeschnitten sein. Genauso wie beim Auslandssemester, bemüht man sich bestenfalls möglichst früh um einen Praktikumsplatz, damit man nicht in Zeitnot gerät und sich notgedrungen für einen Praktikumsplatz entscheidet, der einem nicht sonderlich zusagt. Falls du dir schwer tust einen geeigneten Platz zu finden, durchstöbere gelegentlich deine E-Mails. Dort tauchen hin und wieder Jobangebote oder potenzielle Praktikumsmöglichkeiten auf. Das offizielle Jobportal der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Stellenwerk bietet auch Stellenanzeigen für das Praxissemester. Außerdem wird der jährlich stattfindende Unternehmenstag von vielen interessanten Arbeitgebern besucht, die eine Option für dich darstellen könnten. Auf LEA gibt es des

Weiteren eine Liste der Unternehmen, die in der Vergangenheit Praktikumsplätze für Technikjournalisten angeboten haben. Diese Liste ist zwar nicht mehr wirklich up-to-date, aber einen Blick darauf werfen, schadet auf keinen Fall. Wie du siehst, gibt es viele Hilfestellungen, wenn es um die Suche nach einem Praktikumsplatz geht.
Abgesehen von deiner Tätigkeit innerhalb des Unternehmens, musst du für die Vergabe der Credit Points einen Praktikumsbericht anfertigen, den du im Nachhinein deinem betreuenden Dozenten vorlegst. Dieser sollte möglichst ausführlich beschreiben, welche Aufgaben du während deines Praktikums übernommen hast.
Falls du dich für ein Praktikum entscheidet, für das du gegebenenfalls  umziehen musst, oder gar im Ausland dein Praktikum absolvierst, solltest du dich informieren, ob das Praktikum vergütet ist. Denn die Arbeit als Praktikant wird vermutlich so viel Zeit in Anspruch nehmen, dass du keine Möglichkeit hast, dir nebenher durch Minijob o.ä. etwas zu verdienen.
Wer sich jedoch einen Platz im Umfeld der Hochschule suchen möchte, hat in Köln definitiv gute Aussichten. Als einer der großen Medienstandorte in Deutschland, findest du sicher mehr als eine Handvoll Arbeitnehmer, die nichts gegen einen angehenden Technikjournalisten als Praktikanten einzuwenden hätten.
Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass sich durch ein Praxissemester viele Türen öffnen können. Es passiert häufig, dass man nach einer ausführlichen Einarbeitung als Praktikant ein Jobangebot als studentische Aushilfe innerhalb des Unternehmens bekommt. Außerdem macht sich ein Praktikum sehr gut auf dem Lebenslauf.
Wir möchten dir auf keinen Fall ausreden ein Auslandssemester zu machen, doch nach unserer Auffassung ist ein Praxissemester die richtige Entscheidung um Kontakte zu knüpfen, die nach dem Studium noch relevant sein können.

Hier findest du einen unserer Praxissemesterberichte. Die Inhalte und Kontaktdaten beziehen sich auf das Jahr 2019 und könnten entsprechend veraltet sein. Falls du Interesse an einem Praxissemester bei dem selben Arbeitgeber hast, kannst du uns über die angegebenen Kontaktdaten im Menüpunkt Impressum erreichen. Wir vermitteln dich dann an die korrekten Kontaktpersonen.