Image by Octavian Dan

Modul P1: Projekt 1: Magazinentwicklung

 

Etwa auf alle vier Wochen regulärer Vorlesungen, findet eine Projektwoche statt. Die ersten beiden Projekte sind für Technikjournalisten vorgeschrieben. In den folgenden Semestern, darf man bestimmen, in welcher Reihenfolge man Medien-, Kommunikationsprojekt oder das Projekt Technikjournal belegen möchte. Jedes Projekt muss bis zum Abschluss einmal belegt worden sein.


Ziel des Projektes Magazinentwicklung, ist die Veröffentlichung eines Online-Magazins. Von der Themenfindung, über Recherche, Texte und Bildbeschaffung, bis zur Gestaltung wird alles selbst auf die Beine gestellt. Das inhaltliche Thema wird dabei vorgegeben. Du wirst als Teil eines Redaktionsteams, mit der dazu erforderlichen Rollenverteilung, unter praxisnahen Bedingungen arbeiten. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Reportagen, Bildstrecken, Quiz, Kreuzworträtsel oder ein Video könnten Teil deiner Aufgaben sein. Wichtig ist, dass das Gesamtkonzept am Ende rund und in sich stimmig ist. Dabei schlüpfst du in die Rolle des Lektorats, der Text- oder Bildredaktion, eines Layouters oder Chefredakteurs, auch CvD (Chef vom Dienst) genannt.


Aktive Beteiligung an der Umsetzung und Entwicklung des Magazins, sowie regelmäßige Anwesenheit sind Voraussetzung dafür, dass du am Ende die Credit Points erhältst.


Zum Ansporn ist das Projekt als Wettbewerb aufgezogen. Am letzten Tag des Semesters werden die Magazine ausgelegt und von einer unabhängigen Jury genau unter die Lupe genommen und bewertet. So kannst du deinen Kommilitonen und Professoren zeigen was in dir und deinem Team steckt.