news-1172463_1920.jpg

Journalistisches Schreiben II

 

Wie man sich bei dem Namen schon denken kann, knüpft der Kurs direkt an den des ersten Semesters an. Der Unterschied ist, dass hier nicht auf alle Darstellungsformen eingegangen wird, sondern du dir aussuchen darfst, auf welche du den Fokus legen möchtest.

Zur Auswahl stehen: der Bericht, das Porträt oder die Reportage. Gewählt wird am Anfang des Semesters, zusammen mit Wahlpflichtfächern und Projekten.


Das Modul Schreibtraining hat eine gemeinsame Klausur Journalistisches Schreiben II/ PR-Schreiben II, in der du aus einer Reportage zu einem technischen Thema, einen Bericht umschreiben musst. Oder besser gesagt: die Fakten herausfiltern, sinnvoll kürzen und mithilfe des Gelernten das Ganze in einen Bericht umformulieren. 


Zur Klausur wirst du allerdings nur zugelassen, wenn du die Testate in professionelles Deutsch und Redigieren erhalten hast.


In der Klausur werden deine Nerven auf die Probe gestellt. Man gerät schnell unter Zeitdruck, schließlich muss man den Text zuerst lesen und dann, oder im besten Fall dabei, das Wichtigste herausfiltern. Wir empfehlen mit

dem PR-Teil anzufangen. Der ist schnell erledigt und man hat nichts mehr im Hinterkopf während des Schreibens.